Aktion 2019 - bei Lebenswert24cbd - 5% ab 70€ Bestellwert

CBD / Cannabidiol Anwendungsbereiche bei Menschen

Die CBD Produkte unseres Partners in Österreich sind die extrahierten Cannabinoide aus den getrockneten Nutzhanfpflanzen, EU zertifizierter Cannabisblüten. CBD, CBDa und andere Cannabinoide haben u.a. eine beruhigende Wirkung auf den Körper und den Geist von Mensch und Tier. Arthritis, Arthrose, Diabetes, Alkoholismus, MS, chronische Schmerzen, Posttraumatische Belastungsstörung, Antibiotika-resistente Infektionen, Epilepsie und anderen neurologischen Erkrankungen. CBD hat eine neuroprotektive und neurogene Wirkungsweise zum Beispiel bei Fibromyalgie, MS.

Die Anti-Krebs-Eigenschaften werden derzeit in mehreren akademischen Forschungszentren in den USA, Israel und anderen Ländern untersucht. Es konnten bereits mehrere wissenschaftliche Hinweise gefunden werden, dass CBD und CBDa dazu beitragen können, um Krebszellen zu bekämpfen und das Zellwachstum von Krebszellen zu unterdrücken. Eine Vielzahl von Patienten interessiert sich für den medizinischen Nutzen von CBD und CBDa und setzt dieses Cannabinoid als wirksame Behandlungsform bei bestimmten Symptomen und Erkrankungen ein. Nachdem Jahrzehnte lang das Augenmerk auf vor allem THC-reichen Cannabis-Sorten mit starken psychoaktiven Effekten lag, werden inzwischen immer mehr Cannabis-Sorten mit erhöhten CBD-Werten und nur geringen THC-Anteilen gezüchtet, die speziell für den medizinischen Einsatz gedacht sind, dass sogenannte Medijuana.

Antitumorwirkung von Cannabinoiden:

Die Antitumorwirkung von Cannabinoiden ist biochemisch bewiesen: Cannabinoid-Rezeptoren sind die am meisten verbreiteten Rezeptoren im menschlichen Körper und Gehirn. Der Mensch ist genetisch darauf programmiert, Cannabinoide zu akzeptieren, es ist völlig natürlich.

Zur Info: In Österreich und der EU ist der Umgang mit dem Wirkstoff CBD der Cannabispflanze völlig legal. Nur das psychoaktive (und daher illegale) THC ist ab einem Wert von über 0,2% (in Österreich über 0,3%, in der Schweiz über  1%) verboten. Daher kann man alle anderen Cannabinoide legal erwerben und zu sich nehmen. Sie gelten als Nahrungsergänzungsmittel und ergänzen ihren Alltag und ihre Lebensform nachhaltig ohne bekannte Nebenwirkungen oder Wechselwirkungen mit anderen Lebensmitteln oder Medikamenten. Cannabinoide übernehmen in jeder Cannabisform (fest, flüssig, hochkonzentriert, niedriger konzentriert) dieselbe Wirkung. Sie bekämpfen dabei nicht nur Krebszellen, sondern haben positive Effekte auf alle menschlichen Systeme (Immunsystem, Verdauungssystem, Reproduktionssystem, kardiovaskuläre System).

Die richtige Anwendung für Sie!

Die richtige Anwendung  von CBD und CBDa ist keine einfache Aufgabe. Historisch gesehen wurde es den Patienten viele Jahre lang selbst überlassen, die Dosierungen herauszufinden und zu bestimmen. 2004 wurde ein wissenschaftlicher Artikel von Donald Abrams, MD, Professor of Clinical Medicine an der UC San Francisco veröffentlicht, der aussagt, dass die Dosierung selbst von den Patienten ermittelt werden kann, in dem die Dosis schrittweise erhöht bzw. verändert wird. Aufgrund der geringen Toxizität und der Unmöglichkeit einer Überdosierung sei eine schrittweise Annäherung an die richtige Portion eine gute Möglichkeit, um den individuell gewünschten Effekt zu erzielen.

Ich selber habe mit CBD Tropfen 10 % angefangen, täglich 3 Tropfen morgens und abends und habe sukzessive erhöht auf 2-3x täglich 5-7 Tropfen.  Hanfblütentee trinke ich abends unterstützend. Das hängt aber auch von der Jahreszeit und meinem eigenen Stressaufkommen ab.

Sprechen Sie mich gerne an wegen der Dosierung, da gibt es individuelle Varianten in mit Tropfen und Tee, die Ihrem Anliegen bestimmt entsprechen.

Bitte lesen sie auch:

Studien zeigen: Cannabis tötet Krebszellen (Focus Online)

Mit Cannabinoiden Krebszellen Contra geben (NDR.de)

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.